Gedichte für die, die etwas damit anfangen können!

Wenn wir im Glanze der Sonne Dein Lächeln nicht sehen,

wenn wir im Gesang der Vögel Deine Stimme nicht hören,

wenn wir im fallenden Regen Deine Tränen nicht sehen,

wenn wir in fremden Gesichtern Deines nicht suchen, dann erst dann, bist du wirklich gestorben.



Zuerst spürte ich nur einen stechenden Schmerz, wenn ich zurückdachte an gemeinsame glückliche Stunden. Ich konnte es kaum ertragen, die Fotos von damals anzuschauen und doch schlug ich das Album immer wieder auf. Inzwischen gibt es neben dem Schmerz noch ein anderes Gefühl: Dankbarkeit!

Es weht der Wind ein Blatt vom Baum, von vielen Blättern eines. Das eine Blatt, man merkt es kaum, Du bist nicht mehr da wo Du mal warst, aber Du bist überall wo wir sind.

denn eines ist ja keines. Doch dieses eine Blatt allein, war Teil von unserem Leben.

Drum wird uns dieses eine Blatt allein, für immer, immer fehlen.

 

Gedanken - Augenblicke, sie werden uns immer an Dich erinnern und uns glücklich und traurig machen und Dich nie vergessen lassen.

 

Was wir an dir verloren, versteht so mancher nicht, nur die, die wirklich Lieben, Wissen, wovon man spricht. 

Gebt mir den Namen, den ihr mir immer gegeben habt. Sprecht mit mir, wie ihr es immer getan habt. Seid nicht traurig, lacht weiterhin über das, worüber wir gemeinsam gelacht haben. Betet, lacht, denkt an mich, betet für mich, damit mein Name im Hause ausgesprochen wird, so wie es immer war, ohne irgendeine besondere Betonung, ohne die Spur eines Schattens. Das Leben bedeutet das, was es immer war. Der Faden ist nicht durchschnitten. Warum soll ich nicht mehr in Euren Gedanken sein, nur weil ich nicht mehr in Eurem Blickfeld bin? Ich bin nicht weit weg, nur auf der anderen Seite des Weges. 

 

Es ist wahr, dass wir nicht schätzen, was wir haben, bis wir es verlieren. Aber es ist auch wahr, dass wir nicht wissen, was wir vermissen, bis es uns begegnet!

Wenn Deine Eltern sterben,

dann hast Du die Vergangenheit verloren.

 

Wenn Dein Partner stirbt, dann hast Du die Gegenwart verloren.

 

Wenn Dein Kind stirbt, dann hast Du Deine Zukunft verloren!

Als du geboren wurdest, standen alle um dich herum und lachten.

 

Du lebtest so, dass alle um Dich weinten, als du plötzlich von uns gegangen bist!



Ich wünsche Dir in Deinem Leben,

Liebe und Glück, damit es Dir gut geht.

Prüfungen, um stark zu bleiben.

Tränen, um menschlich zu bleiben.

Die Hoffnung, Deine Träume zu erfüllen.

 

Die ewigen Sterne kommen wieder zum Vorschein, sobald es finster genug ist.

Thomas Carlyle

Wie dein Leiden sich mehrt, so mehrt sich die Kraft es zu tragen.

Johann Kaspar Lavater

Man ist niemals so glücklich oder so unglücklich, wie man glaubt.

Francois de La Rochefoucauld

Uns jehrt eigener Schmerz, der anderen Schmerzen zu teilen.

Johann Wolfgang von Goethe

Der Schmerz ist ein heiliger Engel, und durch ihn sind die Menschen größer geworden als durch alle Freuden der Welt.

Adalbert Stifter

Hebe deine Augen auf, und du wirst die Sterne sehen!

Phillippinisches Sprichwort

Der Mut hat mehr Mittel gegen das Unglück als die Vernunft, wenn man das Dasein als eine Aufgabe betrachtet, dann vermag man es immer zu ertragen.

Marie von Ebner-Eschenbach

Weise Lebensführung gelingt keinem Menschen durch Zufall. Man muss, solange man lebt, lernen, wie man leben soll.

Seneca

Frei von Unglück ist niemand.

Sophokles
 

Nur die Sache ist verloren, die man aufgibt.

Lessing



Druckversion Druckversion | Sitemap
© Harry Roos • 2005 - 2018 / Dennis Roos